Orientalischer Tanz mit Malika

Haben Sie Geburtstag oder eine andere Feierlichkeit geplant?

Möchten Sie vielleicht zu einer Hochzeit etwas Schönes verschenken?

Dann bieten Sie Ihren Gästen eine Überraschung aus 1001 Nacht.

Mehr Infos unter 04486/930170.

Email: info@bauchtanz-malika.de

Der Bauchtanz oder wie er heute gebräuchlicher genannt wird “Orientalischer Tanz” hat schon lange seine Anhängerinnen gefunden. Über die Entstehungsgeschichte des Tanzes liegen viele Vermutungen aber nur wenig wissenschaftliche Erkenntnisse vor. Es wird allgemein angenommen, dass der Tanz aus dem Fruchtbarkeitsritus entstanden ist und zu den ältesten Tänzen der Welt gehört. In der Form des Solotanzes tauchte er erstmals in den 30/40-er Jahren in Ägypten auf und entwickelte sich aus dem einfachen, ländlichen Leben der Dorfbevölkerung. Nachdem schon Orientreisenden des 19. Jahrhunderts die westlichen Fantasien geweckt hatten, war der Auftritt einer Tänzerin auf der Weltausstellung 1893 eine Sensation. Die westliche Welt war wahlweise schockiert oder fasziniert. Nicht desto trotz brach danach eine Tanz-Welle aus, bei der typischen Vorstellungen von 1001 Nacht auf den Tanz projiziert wurden. In den 70er Jahren kam der Tanz dann auch endlich nach Deutschland und Mitte der 80er Jahre erreichte die „Bauchtanz-Welle“ einen ersten Höhepunkt. Heute ist das Interesse am orientalischen Tanz nahezu ungebrochen. Geschätzt wird, dass sich rund 70.000 Frauen in Deutschland hobbymäßig mit orientalischem Tanz beschäftigen.

 

 Auch ich habe schon im frühen Kindesalter die Leidenschaft zum Tanzen entdeckt. Mit  dem Bauchtanz habe  ich   im   Alter von 20 Jahren begonnen. Seitdem  gab es viele Auftritte u. a. die Expo 2000 in Hannover, das Landeskulturfest in Oldenburg,  der Weltfrauentag in Westerstede, der Park der Gärten in Bad Zwischenahn, in der EWE Arena in Oldenburg, in vielen Restaurants, auf vielen Festen, Firmenjubiläen und Geburtsagsfeiern in und um Oldenburg.

Zusätzlich werden Kurse angeboten für jung und alt. Ich möchte möglichst viel von meinem Können an interessierte Frauen aber auch an die jungen Mädchen weitergeben.

Zu meinem Repertoire gehört auch der indische Tanz. Dieser Tanz ist gerade durch die Produktion von „Bollywood“ bei uns interessant geworden denn da wird die gesamte Bandbreite des Tanzes von der traditionellen Seite bis hin zum modernen Tanz geboten. Ein großes Erlebnis für mich war eine 3-wöchige Konzerttour mit den Happy German Bagpipers durch Indien.

 

Lassen auch Sie sich oder Ihre Gäste veführen in 1001 Nacht!